Partnerpfarre Luduga

Das Dorf Luduga im südwestlichen Hochland von Tansania ist seit 2005 unsere Partnerpfarre. Tatkräftiges Zupacken der Sommer-Einsatzgruppen 2014 und 2015 hat mit dazu beigetragen das Pfarrzentrum in 5 Jahren Bauzeit zu errichten und auszufinanzieren.

Was haben wir gemeinsam erreicht?

Am 16. Juli 2016 wurde das Pfarrzentrum mit einem feierlichen Gottesdienst, geleitet von Bischof Alfred Maluma und zahlreichen Diözesanpriestern eröffnet. In Verbundenheit mit St. Josef trägt es den Namen "Gemeinschaftszentrum St. Josef". Eine Statue des Hl. Josef, das Einweihungsgeschenk unserer Pfarre, hat einen Ehrenplatz bekommen. Das Zentrum wird vielfältig genutzt:

  • für Hochzeitsfeste
  • Pfarrveranstaltungen
  • Katechistentreffen
  • Meetings der Gemeinde usw.

Auch für die zahlreichen Teilgemeinden (Außenstationen) der Pfarre ist es zum Ort der Begegnung und Gemeinschaft geworden.

Mit der Übernahme von Patenschaften ermöglichen Mitglieder unserer Pfarrgemeinde jungen Leuten Schul- und Berufsausbildung. 2017 wurde mit Unterstützung des Arbeitskreises Weltkirche Wiener Neustadt eine neue Küche für das Waisenhaus gebaut.

Welche Projekte möchten wir gemeinsam umsetzen?

Für 2018 und 2019 planen die Gemeinde Luduga und Father Ado die Renovierung der Grundschule des Dorfes, an der rund 600 Kinder unterrichtet werden. Auch dieses Projekt wird von Wiener Neustadt und vom Verein "ELIMU" (Suaheli: "Bildung") gefördert. Dieser Verein wurde 2016 von einigen TeilnehmerInnen des Sommereinsatzes gegründet.

Schön, dass es diese Vernetzung gibt und dass sich in Luduga so viel Neues entwickeln kann.

Spendenkonto

Röm.-Kath. Pfarrkirche St.Josef Leesdorf Partnerpfarre Luduga

  • IBAN: AT43 2020 5002 0000 4869
  • BIC: SPBDAT21xxx

Ein herzliches Vergelt's Gott für Ihre Spende!

Danksagung von Father Ado

Wir sind glücklich und stolz, dieses große Projekt nun fertiggestellt zu haben. Dazu habt ihr einen finanziellen Beitrag geleistet, der nicht hoch genug geschätzt werden kann. Darüber hinaus haben Mitglieder eurer Pfarrgemeinde mehrmals Luduga besucht, mit unserer Dorfgemeinschaft gelebt und gemeinsam mit uns am Bau zusammengearbeitet.