Neuigkeiten aus der Pfarre

Aufgrund der Anordnung des Erzbischofs von Wien betreffend Corona-Präventionsmaßnahmen entfallen bis auf Weiteres sämtliche Gottesdienste und pfarrlichen Veranstaltungen. Zum persönlichen Gebet ist unsere Wochentagskapelle weiterhin von 8:00 bis 19 Uhr offen.

Hauskirche

In diesen schwierigen Zeiten möchte ich euch, liebe Pfarrgemeinde, ermutigen, im Familienkreis (oder auch allein) in euren Wohnungen und Häusern verstärkt zusammen die Bibel zu lesen und darüber auszutauschen. Entsprechende Hilfe bietet euch dafür unsere Seite "Hauskirche", wo für euch sonntags ein Wortgottesdienst und wochentags die Schriftlesungen vorbereitet sind.

Gebetspatenschaft

Übernehmen Sie eine Gebetspatenschaft: Beten Sie heute für das Erstkommunionkind Leni und/oder für den Firmling Magdalena.

Kanzleizeiten

Aufgrund behördlicher Anordnung betreffend Corona-Präventionsmaßnahmen ist unsere Pfarrkanzlei bis auf Weiteres für den Parteienverkehr geschlossen.
In Notsituationen ist unser Pfarrer unter der Telefonnr.: 0664 88632639 und unser Kaplan unter der Telefonnr.: 0664 1204731 erreichbar.

Einkaufshilfe

Sollten Sie Hilfe brauchen betreffend Einkauf können Sie Dienstag und Freitag von 8:00 - 12:00 Uhr in der Pfarre (+43 (0) 22 52 / 44 6 04) anrufen.

Evangelium nach Johannes 7,40-53.

In jener Zeit sagten einige aus dem Volk, als sie diese Worte hörten: Er ist wahrhaftig der Prophet.
Andere sagten: Er ist der Messias. Wieder andere sagten: Kommt denn der Messias aus Galiläa?
Sagt nicht die Schrift: Der Messias kommt aus dem Geschlecht Davids und aus dem Dorf Betlehem, wo David lebte?
So entstand seinetwegen eine Spaltung in der Menge.
Einige von ihnen wollten ihn festnehmen; aber keiner wagte ihn anzufassen.
Als die Gerichtsdiener zu den Hohenpriestern und den Pharisäern zurückkamen, fragten diese: Warum habt ihr ihn nicht hergebracht?
Die Gerichtsdiener antworteten: Noch nie hat ein Mensch so gesprochen.
Da entgegneten ihnen die Pharisäer: Habt auch ihr euch in die Irre führen lassen?
Ist etwa einer vom Hohen Rat oder von den Pharisäern zum Glauben an ihn gekommen?
Dieses Volk jedoch, das vom Gesetz nichts versteht, verflucht ist es.
Nikodemus aber, einer aus ihren eigenen Reihen, der früher einmal Jesus aufgesucht hatte, sagte zu ihnen:
Verurteilt etwa unser Gesetz einen Menschen, bevor man ihn verhört und festgestellt hat, was er tut?
Sie erwiderten ihm: Bist du vielleicht auch aus Galiläa? Lies doch nach: Der Prophet kommt nicht aus Galiläa.
Dann gingen alle nach Hause.

Unsere Pfarrkirche